Tauchtauglichkeit

Das Sporttauchen erfreut sich zunehmender Beliebtheit, und die Zahl der Tauchanfänger wie auch der erfahrenen Taucher steigt weiterhin an. Um Tauchunfällen vorzubeugen, werden seit einiger Zeit regelmäßige medizinische Kontrollen empfohlen oder sogar vorgeschrieben.

  • Was wird untersucht?
    • Allgemeine und sportmedizinische Anamnese
    • Körperliche Untersuchung
    • Neurologischer Status
    • Ruhe-EKG
    • Lungenfunktion

Wie oft sollten Sie sich untersuchen lassen?
Das Untersuchungsintervall ist vom Lebensalter abhängig. Die ÖGTH* und GTÜM* empfiehlt die Untersuchung:
• Spätestens nach 3 Jahren, wenn Sie zw. 18 und 39 Jahre alt sind.
• Spätestens nach 1 Jahr, wenn Sie unter 18 Jahre alt sind.
• Spätestens nach 1 Jahr, wenn Sie 40 Jahre oder älter sind.
• Ab dem 40. LJ ist eine Ergometrie/Belastungs-EKG erforderlich.

*ÖGTH: Österreichische Gesellschaft für Tauch- und Hyperbarmedizin
* GTÜM: Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin

Untersuchungsbogen Leerformular
Untersuchungsbogen Ausfüllformular